S

Säuregehalt
Mindestens ein halbes Dutzend Säuren sind im Wein unentbehrlich, um ihm Frische, Lebendigkeit, Aroma und Langlebigkeit zu verleihen. Gute Weine enthalten kräftige, durch ebenso kräftige Substanz ausgewogene Säure. Mindere Weine erscheinen sauer, weil es an diesem Gegengewicht fehlt. Der Säuregehalt wird durch folgende Begriffe abgestuft: flach, weich, geschmeidig, frisch, lebendig, fest, hart, spitz, grün, säuerlich und sauer.

 

Salmanassar
Die drittgrößte Champagnerflasche hat einen Inhalt von zwölf Normalflaschen (9 Liter).

 

samtig
Ein Wein mit einer weichen, angenehmen Struktur kann man mit samtig beschreiben. Auf jeden Fall immer ein Kompliment. --> geschmeidig

 

Schaumwein
Sammelbezeichnung für Weine in denen Kohlendioxyd gelöst ist: Sekt, Champagner, Cava, Spumante, Crémant, Prosecco und Frizzante.

 

schönen
Zu Eischnee geschlagenes Eiweiß wird in den Wein im Fass gegeben und mit einem Schneebesen vermischt, um den Wein zu klären.

 

Schwebeteile
Kleine im Wein verteilte Trübteilchen.

 

schwefeln/ausschwefeln
In das Fass wird ein glimmender Schwefeldocht getaucht, der Schwefelgas verbreitet und somit die im Fass zurückgebliebenen Mikroorganismen abtötet.

 

schwer
Weine, die wenig differenziert aber körper- und alkoholreich sind, bezeichnet man als schwer.

 

Sediment
In einer Flasche im Laufe der Reifezeit gebildetes Depot; fast immer ein gutes Zeichen. --> Depot

 

seifig
Ein Wein, der unangenehm glatt und flach schmeckt. Geringe Säure und mangelndes Gefüge sind kennzeichnend.

 

sélelection des grains nobles
Hochkarätige Elsässer Beeren- oder Trockenbeerenauslese aus Riesling, Muscat, Gewürztraminer und Pinot Gris assembliert.

 

Sommelier
Weinkellner, bei dem der empfohlene Wein auch schmecken sollte. Falls er nicht auf Ihr Essen, das Sie bestellen, achtet, hat er diesen Titel nicht verdient.

 

spritzig
Weine, die sichtbar Kohlensäure enthalten und oftmals lebendig/frisch daherkommen, dürfen spritzig genannt werden. Lebendig oder frisch ist das höhere Prädikat.

 

Spund
Glaskorken, der ein Fass schließt.

 

Stück
Fass am Rhein mit einem Inhalt von 1200 Litern.

 

süffig
Beschreibt einen einfachen, aber gut mundenden Wein.

 

sur lie
Auf der Hefe gelagert. Eine Methode, um vor allem im Holzfass ausgebauten Weißweinen mehr Extrakt und Komplexität zu geben.